Schnittbandkerne von Hitachi

Schnittbandkerne werden aus extrem dünnen Bändern mit einer Dicke von ca. 16 µm gewickelt. Dadurch kann eine extrem hohe Permeabilität bis zu 800.000 und eine hohe Sättigung bei einer ausgezeichneten Temperaturstabilität erreicht werden.

Diese Kerne können trotzdem bis zu mittleren Frequenzen (ca. 25kHz) eingesetzt werden

Nanokristalline Kerne

‚Finemet®‘ hat geringste Verluste in einem weiten Frequenzbereich und ist darüber hinaus sehr temperaturstabil.

Mit diesem Material können im Vergleich zu Ferriten deutlich kleinere und leichtere Induktivitäten und stromkompensierte Drosseln realisiert werden.

Amorphe Kerne

Amorphe Kerne sind in Bezug auf die hohe Sättigung eine kostengünstige Alternative zu nanokristallinen Kernen, haben jedoch höhere Verluste. Auch die Geräuschentwicklung durch Magnetostriktion ist hier besonders zu beachten.

Bauformen: Ring, U, E und Block, U und E-Kerne können mit mehreren Luftspalten (multi cut) geliefert werden.